Archiv

Hier finden Sie ältere Beiträge.


Kleingärtner trotzen der Kälte

sonnwendfeier2018

Die kühlen Temperaturen haben die Kleingärtner der Flora e.V. nicht davon abgehalten, an der Sonnwendfeier teilzunehmen.

Gut besucht war auch in diesem Jahr die traditionelle Sonnwendfeier des Kleingartenvereins Flora e.V. Schnell waren die Bänke gefüllt und kulinarische Köstlichkeiten sowie ein reichhaltiges Getränkeangebot wartete auf die Besucher. Auch Peter Pauly vom Vereinskartell folgte unserer Einladung.

Als eine Original BMW Isetta um die Ecke bog, gab es viele glänzende Augen. Es ist ja auch alles andere als alltäglich, einen derart schicken Oldtimer zu sehen. Natürlich konnte die Isetta auch begutachtet werden. So entwickelte sich manches Gespräch über die „gute, alte Zeit“.

Doch damit nicht genug. Als die Isetta zum Stehen kam und sich die Vordertüre öffnete, stieg unsere charmante Blumenkönigin Anna-Lena Neuner aus dem Wagen. Für sie ist es selbstverständlich an der Sonnwendfeier dabei zu sein.

Mit Eintritt der Dämmerung war es nun an der Zeit, das Sonnwendfeuer zu entzünden. Dafür zogen die Kinder mit ihren Fackeln durch die Kleingartenanlage zum Spielplatz. Bevor nun das Sonnwendfeuer entzündet wurde, hielt unser Bürgermeister Klaus Hacker die Brandrede.

Schnell fing das trockene Holz Feuer und konnte kontrolliert abbrennen. Jetzt war vom kühlen Wetter nichts mehr zu spüren. Eine wohlige Wärme ging vom Feuer aus.
Gegen Mitternacht verließen die letzten Gäste das Fest.

Den Abschluss bildet am Sonntagvormittag immer ein Feldgottesdienst. Auch in diesem Jahr fand ein ökumenischer Wortgottesdienst statt. Dieser wurde unter das Motto Sonne gestellt. Für den würdigen Rahmen sorgte der Posaunenchor, der den Gottesdienst musikalisch begleitete. Die gesammelte Kollekte wird für ein Projekt in Tansania verwendet.

So ging wieder einmal eine schöne und ereignisreiche Sonnwendfeier zu Ende. Der Kleingartenverein Flora e.V. ist der letzte Verein in Röthenbach, der diese Tradition aufrecht hält. Schon deshalb wird es im nächsten Jahr wieder eine Neuauflage geben.


Das Bier zum Stadtfest 2018

Das Festbier für das Stadtfest wurde ca 8 Wochen vor dem Stadtfest eingebraut.Vom Typ her ist es ein Märzenbier mit einem Stammwürzegehalt von 13,8 Grad Plato. Gebraut wurde es im Hochholzer Brauhaus. Hochhollz liegt bei Solnhofen.

Gebraut von den beiden Diplom-Braumeistern Detlef Pöverlein und Markus Reiß.

ZumHerstellungsverfahren des Bieres gibt es folgendes zusagen:
Gebraut mit hellem Gerstenmalz und bestem Hallertauer Aromahopfen. Hauptgärung im Bottich. Endvergärung und Reifung im Faß. Von daher ungespundet und naturtrüb im Ausschank.


ehemalige

ostern2018-titel
pfeil-right mehr Bilder vom Eiersuchen 2018 hier

stadtfest2017
Bilder vom Stadtfest 2017
pfeil-right Mehr dazu hier

filmabend

urkunden

Osterbilder 2017

ostern2017-2 ostern2017-1 ostern2017-3

Erntedankfest 2016 im Floraheim

erntedank4 erntedank5 erntedank3 erntedank1 erntedank2 erntedank6

Der Blumenfestzug 2016


blumenfest-story
pfeil-right Mehr dazu hier

herzlichen-dank
pfeil-right Mehr dazu hier

pfeil-top
Top